top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Studio Mima 04-2024

1.) Teilnahme

Die Teilnahme an allen Yoga-Kursen und weiteren Angeboten von Marlene Krursel und dem Studio Mima geschieht auf eigene Gefahr.

 

2.) Yoga-Kurskarten, Probestunde/Drop In

Zur Teilnahme am Yoga-Kursangebot berechtigt eine gültige Yoga-Kurskarte oder die Monatskarte 4M oder eine Probestunde/Drop In, welche vorab erworben wurde.

Eine gültige Yoga-Kurskarte oder Monatskarte 4M oder der Nachweis der Überweisung für eine Probestunde/Drop In muss vor Beginn des Yoga-Kurses vom Teilnehmenden vorgelegt werden und die Yoga-Kurskarte wird dann vom Kursleitenden je Teilnahme ein mal angekreuzt, bis die Yoga-Kurskarte voll oder abgelaufen ist. Danach oder nach Ablauf einer Monatskarte 4M hat der Teilnehmende keinen Anspruch mehr auf eine Teilnahme, bis eine neue Karte erworben wurde.

Mit dem Erwerb einer Yoga-Kurskarte oder Monatskarte 4M kann der Teilnehmende einen Wahlkurs bestimmen. In diesem hat er über die gesamte Laufzeit seiner Yoga-Kurskarte oder Monatskarte 4M einen Platz reserviert und muss diesen nicht mehr vorher zu- oder absagen. Bei Nicht-Erscheinen fällt demnach keine Stornierungsgebühr an. Der Wahlkurs kann nach vorheriger Absprache jederzeit gewechselt, jedoch nicht garantiert werden. Mit Ablauf der Yoga-Kurskarte oder Monatskarte 4M verfällt auch die Reservierung des Wahlkurses, bis eine neue Yoga-Kurskarte erworben wurde.

 

Zudem kann jeder Teilnehmende auch an allen anderen Kursen im Studio nach dem Prinzip "first come first served" flexibel und spontan als Springer teil nehmen, wobei die Teilnehmenden, die den jew. Kurs als Wahlkurs angegeben haben bei der Vergabe der Plätze Vortritt haben. Sollten alle Plätze belegt sein und eine Teilnahme im Nicht-Wahlkurs nicht mehr möglich sein, besteht in keinem Fall ein Anspruch auf irgendeine Form der Erstattung oder Barauszahlung. Auch berechtigen die Yoga-Kurskarte und Monatskarte 4M zur Online Teilnahme in den entsprechend hybrid geführten Yoga-Kursen. Online Yoga-Kurskarten berechtigen nicht zur Teilnahme im Studio, da die Plätze stark limitiert sind.

 

Yoga-Kurskarten oder die Monatskarte 4M können nicht auf andere Personen übertragen oder mit einer weiteren Person geteilt werden.

 

Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

 

Die Laufzeit der 5er-Yoga-Kurskarte beträgt mit erster Teilnahme 7 Wochen und die der 10er-Yoga-Kurskarte mit erster Teilnahme 13 Wochen und die der Monatskarte 4M vier Monate mit erster Teilnahme. Laufzeiten können nicht verlängert werden. Auch bei längerer Abwesenheit eines Teilnehmers durch z.B. Urlaube, Umzug oder längerer Krankheit wie z.B. Corona, kann die Laufzeit nicht verlängert werden.

 

3.) Ausfälle, Ferien, Feiertage, Vertretung, Kursplanänderungen

Das Studio behält sich jährlich drei Wochen Betriebsferien vor, in denen der Unterricht ausfällt, sofern keine adäquate Vertretung zur verfügung steht.

An gesetzlichen Feiertagen welche für NRW gelten, findet kein Unterricht statt.

 

Einzelne Kurse können bei Abwesenheit der Inhaberin, im Krankheitsfall oder andere dringende Gründe durch andere qualifizierte Yogalehrer übernommen oder mit anderen Kursen zusammen gelegt werden. Es besteht kein Anspruch auf eine bestimmte Vertretung. In diesem Fall kann die Laufzeit von Kurskarten oder der Monatskarte 4M nicht verlängert werden.

 

Kursplanänderungen bleiben jederzeit vorbehalten.

4.) Workshops, Events, Specials, zeitlich begrenzte oder einmalige Angebote


Workshops, Events, Specials, zeitlich begrenzte oder einmalige Angebote wie auch der Chakra-Meditationszyklus können bis einschließlich zum 21. Tag vor Beginn kostenfrei storniert werden und der Teilnehmende erhält in diesem Fall den Beitrag in voller Höhe zurück erstattet in Form des von ihm gewählte Zahlungsmittels.
 

5.) 1:1 Coachings und 1:1 Hypnosen

1:1 Coachings und 1:1 Hypnosen können bis zum 21. Tag vor Beginn des ersten Termins kostenfrei storniert werden und der Teilnehmende erhält in diesem Fall den Beitrag in voller Höhe zurück erstattet in Form des von ihm gewählten Zahlungsmittels, auch, wenn sich das gebuchte Angebot auf mehrere Termine beläuft.

 

Aufgrund hoher Vorbereitungszeiten seitens des Studio Mimas, freigehaltner Zeitfenster sowie wirtschaftlicher Planbarkeit, gilt zudem folgendes: Sollte der Teilnehmende sich kurzfristiger als die kostenfreie Stornofrist oder während die Zusammenarbeit schon begonnen hat dazu entscheiden, das gebuchte Angebot nicht weiter wahrzunehmen, ist der Rechnungsbetrag weiterhin in voller Höhe und ggf. in den auf der Rechnung stehenden Raten zu zahlen. Das Studio Mima übernimmt keine Haftung.

Sofern der Teilnehmende einen einzelnen Termin nicht wahrnehmen kann durch Verhinderung, Krankheit oder Urlaube, ist dies zeitnah, jedoch mindestens bis 24 Stunden vor Terminbeginn mitzuteilen. In dem Fall wird zeitnah ein Ersatztermin vereinbart oder der Termin kann Online wahrgenommen werden. Bei Absagen weniger als 24 Stunden vor Terminbeginn fällt eine Ausfallgebühr von 50% an bzw. die Hälfte der Stunde wird als teilgenommen gewertet und die übrige Zeit kann an einen bestehenden Termin angehängt werden. Sollte der Teilnehmenden nicht erscheinen ohne Absage, wird der Termin als teilgenommen gewertet.

6.) Bezahlung


Die Bezahlung aller Angebote von Studio Mima erfolg im Voraus in bar oder via Überweisung an das angegebene Konto der Inhaberin. Keine Kartenzahlung möglich und keine Barauszahlung möglich.
 

7.) Wertsachen


Das Studio Mima übernimmt keine Haftung für mitgebrachte Wertsachen, Schmuck, Geld, Kleidung oder andere Gegenstände der Teilnehmer.
 

8.) Datenschutz


Die Kontaktdaten und gespeicherten Informationen, wie z.B. zum Corona-Impfstatus, der Teilnehmer werden nur für interne Zwecke verwendet und keinen Dritten zugänglich gemacht.
 

9.) Sonstiges


Mündliche Nebenabsprachen sind ungültig.

Bei Fragen und Anmerkungen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

Ich freue mich, wenn wir uns im Studio oder Online sehen!

Marlene

bottom of page